Ihren gro­ßen Tag began­nen die Schul­neu­lin­ge der Grund­schu­le St. Mar­tin in Dün­gen­heim mit einem fei­er­li­chen Fest­got­tes­dienst. Dabei leis­te­ten ihnen die Paten­kin­der der drit­ten Klas­sen ger­ne Gesell­schaft. Ihre Schütz­lin­ge konn­ten sie näm­lich in deren letz­ten Kin­der­gar­ten­jahr schon bei zahl­rei­chen Gele­gen­hei­ten im Rah­men des Koope­ra­ti­on­s­ka­len­ders aus­gie­big kennenlernen.

Ihren Höhe­punkt fand die Ein­schu­lungs­fei­er dann im Anschluss bei der Begrü­ßung durch die gan­ze Schul­ge­mein­schaft in der Turn­hal­le. Nach dem gemein­sa­men Sin­gen des Schul­songs ver­süß­ten eini­ge Klas­sen durch mun­te­re Dar­bie­tun­gen den neu­en Erst­kläss­lern den Start in den „Ernst des Lebens“. Somit wur­de den klei­nen Abc-Schüt­zen auch schnell klar, dass Schu­le doch nicht immer ganz ernst und tro­cken ablau­fen muss.

Trotz­dem war eini­gen Kin­dern die Auf­re­gung bei der dar­auf­fol­gen­den Klas­sen­ein­tei­lung noch sicht­lich anzu­mer­ken. Aber spä­tes­tens in der ers­ten Unter­richts­stun­de mit der neu­en Klas­sen­leh­re­rin Frau Wein­gärt­ner oder Frau Metz­roth wich die­se der freu­di­gen Erwar­tung einer fröh­li­chen kom­men­den Schulzeit.

Sicher­lich genos­sen aber zunächst ein­mal alle neu­en Grund­schü­ler nach Schul­schluss ihren Ein­schu­lungs­tag im Krei­se ihrer Freun­de und Verwandten.