Wie in den zurück­lie­gen­den Jah­ren gehör­te auch die­ses Jahr das mitt­ler­wei­le schon tra­di­tio­nel­le Pup­pen­thea­ter zum Koope­ra­ti­on­s­ka­len­der der Grund­schu­le St. Mar­tin.

So konn­ten sich dank des Ensem­bles der Koblen­zer Pup­pen­spie­le sowohl Kin­der­gar­ten- als auch Schul­kin­der in Dün­gen­heim rich­tig auf den Advent ein­stim­men. Und auch eini­ge Schü­ler der ört­li­chen För­der­schu­le durf­ten die Olchis bei ihren Weih­nachts­vor­be­rei­tun­gen beglei­ten.

Unter Lei­tung von Björn Chris­ti­an Küp­per wur­de dem begeis­ter­ten Publi­kum eine reiz­vol­le Adap­ti­on der belieb­ten Olchi-Bücher prä­sen­tiert.

Vor der Weih­nachts­fei­er und dem Besuch des Blau­en Olchis erleb­te die Olchi-Fami­lie eini­ge schmud­de­lig schö­ne Aben­teu­er. Beson­ders die Olchi-Kin­der mach­ten bei der Benut­zung des Staub­wer­fers und bei ihrem Ritt auf dem Dra­chen „Feu­er­stuhl“ ordent­lich Radau. Spä­ter fan­den sie auch noch ihr aller­liebs­tes Weih­nachts­ge­schenk – die klei­ne Hün­din Aki­ra. Gera­de als sie ihr eine wohl­tu­en­de Schmud­del­wä­sche ver­pas­sen woll­ten, kam aber auch schon ihr ech­tes Herr­chen. Natür­lich über­ga­ben die Olchi-Kin­der den süßen Kläf­fer dem erleich­ter­ten Besit­zer und wur­den zur Beloh­nung prompt zum Gas­si­ge­hen ein­ge­la­den.

Auf der lie­be­voll gestal­te­ten Guck­kas­ten­büh­ne stan­den somit neben den lebens­echt gespiel­ten und ver­ton­ten Hand­pup­pen auch Hilfs­be­reit­schaft und Freund­schaft im Vor­der­grund. Nach dem wohl­ver­dien­ten Applaus durf­ten die Kin­der dann sogar noch die Pup­pen­spie­ler und eini­ge Dar­stel­ler näher in Augen­schein neh­men.