Unter bes­ten Vor­aus­set­zun­gen zeig­ten die Grund­schü­ler aus Dün­gen­heim bei den dies­jäh­ri­gen Bun­des­ju­gend­spie­len sport­li­che Höchst­leis­tun­gen. Zum Glück gönn­te sich die Son­ne am Mor­gen des Sport­fes­tes eine klei­ne Pau­se und dreh­te erst zur spä­te­ren Sie­ger­eh­rung rich­tig auf. So konn­ten neben den Pflicht­dis­zi­pli­nen auch zahl­rei­che Spiel­sta­tio­nen ohne grö­ße­re Ermü­dungs­er­schei­nun­gen besucht wer­den, um wäh­rend der War­te­zei­ten kei­ne Lan­ge­wei­le auf­kom­men zu las­sen. Beim Sack­hüp­fen, dem Eier­lauf und am Fall­schirm zei­gen die Schü­ler ger­ne, was in ihnen steckt. Dies wäre ohne die zahl­rei­chen Hel­fer aus der Eltern­schaft aber kaum mög­lich gewe­sen. Zum Schluss freu­ten sich schließ­lich alle über eine Urkun­de und ein lecke­res Würst­chen. Beson­ders freu­ten sich natür­lich die stol­zen Besit­zer einer Ehren­ur­kun­de.

Außer­dem durf­te die Grund­schu­le auch in die­sem Jahr wie­der eif­ri­ge Mit­strei­ter und Gäs­te aus der För­der­schu­le begrü­ßen. Um so schö­ner, dass bereits 2 Tage spä­ter das Spiel- und Sport­fest der För­der­schu­le statt­fin­den soll­te, bei dem die Freu­de und Begeis­te­rung aller Schü­ler gemein­sam wei­ter­ge­tra­gen wer­den konn­te.